Bitte Ihren Drucker wählen
Hersteller
Serie
Drucker

Tinte24- Drucker Magazin

Das Vorstellungs­gespräch – Teil 1

Das Vorstellungs­gespräch – Teil 1In den folgenden Wochen möchten wir einen wichtigen Wegbegleiter eurer Karrierelaufbahn genauer beleuchten: das Vorstellungsgespräch. In unserer fünfteiligen Reihe werden wir unterschiedlichen Fragen nachgehen – hierzu gehören zum Beispiel die Suche nach dem passenden Outfit, der richtigen Körperhaltung und die Antwort auf komplizierte Fragen.


Beginnen möchten wir heute mit der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch. Ist die Einladung zu diesem Gespräch in eurem (virtuellen) Briefkasten angekommen, so könnt ihr euch erstmal sehr freuen; eine entscheidende Hürde ist genommen – denn nur rund zehn Prozent aller Bewerber erreichen diesen Punkt überhaupt.

Was möchte der Arbeitgeber erfahren?

Doch nun solltet ihr auf keinen Fall die Hände in den Schoß legen und den Ablauf des Gesprächs dem Schicksal überlassen – mit der richtigen Vorbereitung könnt ihr wichtige Pluspunkte bei eurem Arbeitgeber in spe machen. Durch das Vorstellungsgespräch möchte sich euer Gegenüber ein Bild von euch machen. Er möchte herausfinden, ob ihr gut auf die vakante Stelle, in das Team und das Unternehmen passt.

Er oder sie möchten erfahren, ob ihr tatsächlich an der Stelle interessiert seid, offene Fragen bezüglich eurer Bewerbungsunterlagen müssen geklärt werden. Außerdem wird eurem Fach- und Branchenwissen (höchstwahrscheinlich) auf den Zahn gefühlt.

Die richtige Vorbereitung

Die wichtigsten Informationen die ihr für eure Vorbereitung benötigt, findet ihr auf der Homepage des Unternehmens und durch die Nutzung einer Suchmaschine. Recherchiert so viele Informationen über den möglichen Arbeitgeber, wie es nur geht: Produktpalette, Firmenstandorte, derzeitige Marktposition, Mitarbeiterzahl, Firmenphilosophie, Gründung. Darüber hinaus solltet ihr unbedingt in Erfahrung bringen, ob das Unternehmen aktuell in der Presse diskutiert wird – Personaler fragen nach und möchten dadurch herausfinden, ob ihr up to date seid.

Zu Beginn des Vorstellungsgesprächs werdet ihr euch wahrscheinlich in ein paar Sätzen vorstellen müssen. Übt diesen kurzen Monolog mit einem Freund –der Text sollte unbedingt gut sitzen, interessant klingen, alle wichtigen Informationen beinhalten und auf keinen Fall länger als 90 Sekunden sein. Auch über eure Stärken und Schwächen/Niederlagen solltet ihr euch im Klaren sein und diese an einem konkreten Beispiel anführen können (Wichtig: Aus den Schwächen bzw. Niederlagen solltet ihr immer ein positives Fazit ziehen können).

Geht kritisch eure Bewerbungsunterlagen durch und stellt euch selbst die folgende Frage: Wäre ich Personaler und würde meine Bewerbung erhalten, zu welchem Thema würde ich eine Nachfrage stellen? Könnt ihr die Schwerpunkte eures Studiums wiedergeben? Welches Praktikum hat euch am besten oder am wenigsten gefallen? Könnt ihr Zeiträume, in denen ihr arbeitslos wart, gut begründen?

Was ist noch zu beachten?

Ist der Tag des Vorstellungsgesprächs gekommen, so sollte deine Kleidung dem Anlass angemessen, gebügelt und sauber sein (siehe nächste Woche im zweiten Teil unserer Reihe). Pünktlichkeit ist absolut notwendig – lieber 15 Minuten zu früh als drei Minuten zu spät! Du solltest einen kleinen Notizblock und einen Stift zur Hand haben und dir selbst ein paar wichtige Fragen für dein Gegenüber im Vorhinein überlegen (siehe Teil fünf unserer Reihe). Außerdem ist nun Selbstbewusstsein gefragt: Zeig was du kannst – ohne dabei zu übertreiben – und freu dich auf den folgenden Austausch. 

 

Das Vorstellungsgespräch:

 

Vielleicht ist es der Beginn eines neuen Karriere-Abschnitts!

Bürobedarf online kaufen

Oxford
1,50 €
inkl. MwSt, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
DURABLE
1,19 €
inkl. MwSt, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Leitz
3,21 €
inkl. MwSt, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar