Neuheiten bei Samsung: NFC-Systeme und Cloud-printing


Drucker-Hersteller Samsung erweiterte sein Angebot nun um eine neue Serie an Farblaser- und Monodruckern sowie eine weitere Multifunktionsgeräte-Reihe. Hier geht es vor allem um die Funktionalität mit Mobilgeräten: Die neuen Drucker sind nicht nur NFC-, sondern außerdem Cloud- und WLAN-fähig.

Mobile Print App als Serviceassistent

Mit den neuen Modellen der Xpress-Serie C1860 sowie M2885 setzt Samsung einen neuen Meilenstein in der Funktionalität seiner Geräte. Durch die neue Peripherie können die Multifunktionsgeräte und Drucker von überall und jederzeit verwaltet werden, drucken und Inhalte teilen. Ermöglicht wird dies durch WLAN, Cloud Print, die neue NFC-Integration (die bisher hauptsächlich in Smartphones eingesetzt wurde) sowie die Samsung Mobile Print App. Diese ist für sämtliche Tablets, Android- und iOS-Smartphones kostenlos – und mit einem neueren Galaxy-Modell sogar überflüssig: hier genügt ein einfacher Druck auf den „Print“-Button des Smartphones.
Das Smartphone spielt bei der neuen Serie sogar eine noch größere Rolle: Die Mobile Print App wird zum mobilen Serviceassistenten, der über Druckermeldungen informiert und in eingebundenen Videos gleich Lösungsvorschläge parat hat.

Xpress C1860: Daten & Fakten

Die neuen Drucksysteme von Samsung können sich sehen lassen: Bis zu 18 DIN-A4-Seiten pro Minute können der Farblaserdrucker C1810W (299 €) sowie das Farbmultifunktionsgerät C1860FW (489 €) bewältigen. Bis zum ersten Ausdruck brauchen die Geräte etwa 16 Sekunden Aufwärmzeit. Sie sind zudem netzwerkfähig und verfügen über einen Farb-Touchscreen von 4,3 Zoll.

Xpress M2885-Reihe

Die beiden Schwarzweiß-Laser M2835DW (179 €) und MFP M2885FW (309 €) der Reihe Xpress M2885 drucken sogar bis zu 28 DIN-A4-Seiten pro Minute und benötigen nur eine Aufwärmphase von knapp acht Sekunden. Sie verfügen ebenfalls über einen Ethernet-Anschluss und unterstützen die Druckersprachen SPL, PCL6 und PCL5e.

Foto: Samsung.com / Presse

Prindo - für mehr Ausdruck