Neuheit von HP: Feststehender Druckkopf für bessere Druckergebnisse

GrossformatdruckerCodename Niagara – was wie ein Geheimauftrag für James Bond klingt, ist der vorläufige Name eines neuen Projektes aus dem Hause HP. Der amerikanische Druckerhersteller versucht, mit Hilfe von acht Pagewide-Druckköpfen den Markt für LED-Drucker anzugreifen. Tintenstrahldrucker mit feststehenden Druckköpfen und Tausenden Düsen sollen den Laser- und LED-Druckern Konkurrenz machen, indem sie mindestens genauso schnell drucken, dabei aber weniger Kosten verursachen und nicht so viel Wartung benötigen.

Auf der Informationsveranstaltung HP Discover wurde in der letzten Woche ein neuer Großformatdrucker vorgestellt. Der neue Designjet Drucker hat noch keinen Namen und wird unter dem Codenamen Niagara geführt. Der Farbdrucker soll den Schwarzweiß-LED-Druckern den Kampf ansagen. Acht Pagewide-Druckköpfe nebeneinander sorgen dafür, dass der Tintenstrahldrucker der Laser- und LED-Konkurrenz in nichts nachsteht. Insgesamt kommen 200.000 Tintenstrahldüsen zum Einsatz. Noch ist die Druckqualität nicht ideal, doch die hohe Druckgeschwindigkeit soll das wieder wettmachen.

Feststehende Druckköpfe für mehr Effizienz

HP hat bereits mehrere Bürodrucker auf dem Markt, die mit feststehenden Druckköpfen arbeiten. Diese Modelle – wie zum Beispiel der HP Officejet Pro X451dw – sind sehr schnell und sehen genauso aus wie die herkömmlichen Laserdrucker. Dabei nutzen die Drucker Tintenstrahltechnik. Der Vorteil dieser besonders schnellen Tintenstrahldrucker ist, dass sie weniger Druck- und Wartungskosten verursachen. Doch ein Problem gab es bisher: Die meisten Kunden sind an Laserdrucker als Bürodrucker gewöhnt und kommen daher nicht auf die Idee, sich auch Tintenstrahldrucker anzusehen. Das soll sich durch die speziellen Pagewide-Druckköpfe nun ändern.

So funktioniert der Drucker

In diesem Video, das wir bei den Kollegen von golem.de gefunden haben, wird erläutert, wie der neue Großformat-Drucker von HP funktioniert:

Foto: Thinkstock, iStock, Achim Prill

Tags: , ,