Druck dir deine eigene Währung! – Spielgeld aus dem Drucker

    Druck dir deine eigene Währung! – Spielgeld aus dem DruckerFändet ihr es nicht auch großartig, eure eigene Währung zu besitzen oder einmal ganz wie Dagobert Duck in Geldscheinen baden zu können? Dann druckt euch das Geld doch einfach selber aus! Nein, wir reden hier natürlich nicht von einer großen Falschgeldkarriere! Schenkt euren Kindern oder Freunden doch mal ihre eigenen Geldscheine mit einem Motiv von euch, von ihnen oder was immer euch schönes einfällt. Wie ihr euer Spielgeld am besten herstellt, erfahrt ihr hier.

    Vorgefertigt oder selbsterstellt?

    Zuerst braucht ihr natürlich eine Vorlage für euren Spielgeldschein. Die könnt ihr euch entweder im Internet suchen oder ihr macht sie komplett selbst. Öffnet die Vorlage oder ein leeres Dokument mit Paint oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm und legt einfach los – Kreativität macht sich hier wortwörtlich bezahlt!

    Eigenes Symbol einbauen

    Habt ihr eine nette Vorlage gefunden oder erstellt, könnt ihr mit Paint oder einem anderen Programm euer Symbol in den Geldschein einbauen. Das kann ein Porträt von euch, euren Kindern, eurer Katze oder was auch immer euch gefällt sein!

    Auf die Drucker, fertig, los!

    Kopiert anschließend den erstellten Geldschein und fügt ihn mehrmals unter- und nebeneinander in das Dokument ein – nutzt den Platz bestmöglich aus. Jetzt könnt ihr loslegen mit drucken! Druckt die Geldscheine am besten in Bunt aus, oder verwendet alternativ Schwarz-Weiß-Druck und buntes Papier, so wirkt das Spielgeld besonders fröhlich.

    Die eigenen Banknoten sind nicht nur ein witziges Geschenk, sondern auch eine tolle Bastelbeschäftigung für Kinder. Setzt euch gemeinsam an den PC, überlegt euch tolle Motive und druckt das Spielgeld gemeinsam aus – so profitiert ihr nicht nur von tollem Fantasy-Spielgeld, sondern auch von einer tollen gemeinsamen Bastelstunde.

    Foto: Ionescu Bogdan – Fotolia.com

    Prindo - für mehr Ausdruck