Die Druck-App von Xerox - Umweg über den PC

    Auch der Hersteller Xerox hat eine hauseigene App für das Drucken vom Smartphone und Tablet-PC. Allerdings unterscheidet sich das kostenlose Xerox PrintBack deutlich von den Apps anderer Druckerhersteller. Lesen Sie hier, was die Unterschiede sind, auf welchen Betriebssystemen für mobile Geräte die App läuft und wie sie funktioniert.

    App von Xerox - Drucken auf allen Marken

    Bei allen anderen großen Druckerherstellern funktioniert die jeweilige App so: Smartphone oder Tablet-PC mit der jeweiligen Drucker-App drauf befindet sich im selben WLAN-Netz wie der Drucker des entsprechenden Herstellers. Der Druck vom mobilen Gerät erfolgt dann, ohne dass ein PC gebraucht wird. Hier ist es anders! Die gute Nachricht: Es lässt sich mit der App auf jedem beliebigen Drucker drucken, der auf dem eigenen PC installiert ist. Die schlechte Nachricht: Der jeweilige Computer muss nicht nur an sein, sondern es sind vor dem Gebrauch der App einige Installationen nötig.

    So bereiten Sie das Drucken mit der Xerox PrintBack App vor

    Bevor Sie mit der App drucken können, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

    • Laden Sie zuerst den kostenlosen PrintBack-Agenten von der Xerox-Internetseite (Rubrik “Support&Drivers”) herunter und folgen Sie den Anweisungen zur Installation.
    • Wenn Sie noch kein Konto beim Online-Speicher Dropbox haben, richten Sie eines ein und laden zudem den Dropbox-Client herunter.
    • Richten Sie einen Account bei einem E-Mail-Anbieter ein, dessen E-Mails Sie im Internet abrufen können. Geben Sie die zugehörigen Daten (Adresse und Passwort) in den PrintBack-Agenten ein.
    • Erst jetzt kommt die eigentliche App dran: Laden Sie PrintBack aus dem jeweiligen App Store auf Ihr Smartphone oder Tablet-PC. Die App gibt es für iOS-Geräte (Apple iPhone, iPad und iPod touch) und mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android.

    So funktioniert die App - das müssen Sie beachten

    Wählen Sie in der App, was Sie machen wollen: Sie können gespeicherte und gerade aufgenommene Fotos, Texte, Internetseiten und Dokumente auswählen. Wenn Sie dann das Drucken anstoßen, können Sie wählen, ob Sie den Weg über Dropbox oder Ihr speziell angelegtes E-Mail-Konto erfolgen soll. Die App nimmt dann Kontakt zum PrintBack-Agenten auf dem Computer auf, der letzlich den Druck startet. Ganz klar: bei dieser Methode muss der Computer mit dem installierten PrintBack-Agent an sein, der Drucker natürlich auch. Ist nur einer der beiden offline, wird der Druck gespeichert und erst ausgeführt, wenn beide an sind. Das klingt kompliziert, bietet aber wiederum größere Möglichkeiten was die Dateitypen angeht. Ist auf dem jeweiligen Computer zum Beispiel Microsoft Office installiert, lassen sich auch Office-Dateien vom mobilen Geräte aus drucken.

    Prindo - für mehr Ausdruck