Inhaltsverzeichnis:

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-1020D

Der Kyocera FS-1020D ist ein Schwarz/Weiß-Laserdrucker für den allgemeinen Heim- oder Bürobedarf. Mit integrierter Duplexeinheit für automatischen beidseitigen Druck, einer besonders hohen Druckgeschwindigkeit sowie mit einem sehr niedrigem Energieverbrauch und angenehm leisen Betriebsgeräuschen präsentiert er attraktive Konditionen für einen komfortablen und günstigen Druck im privaten Bereich oder im Arbeitsalltag. Die Druckauflösung des Kyocera FS-1020D liegt in der Normalausstattung bei 1800 x 600 dpi und mit KIR (Kyocera Image Refinment) bei bis zu 2400 x 600 dpi.

Nach einer Aufwärmzeit von 19 Sekunden druckt der FS-1020D die erste Seite nach 6 Sekunden und danach liegt die Druckgeschwindigkeit bei bis zu 30 Seiten pro Minute. Das durchschnittliche monatliche Druckvolumen beträgt 2000 Seiten. Das einmalige maximale monatliche Druckvolumen gemäß der Garantiebedingungen beträgt 20000 Seiten A4. Der mit PowerPC 405/360 MHz arbeitende Kyocera FS-1020D arbeitet mit 32MB RAM internem Speicher, der auf bis zu 544 MB aufzurüsten ist. Das Model ist kompatibel mit allen gängigen Windows Betriebssystemen, mit UNIX, sowie mit Mac OS 10.2 aufwärts und einigen Linux Systemen.

Die Verbindung zum PC erfolgt über USB 2.0 (Hi-Speed). Außerdem enthält der FS 1120D einen Steckplatz für einen internen Printserver und einen Steckplatz für eine optionale CompactFlash-Karte. Die Papierzufuhr erfolgt über ein internes Kassettenfach mit einer maximalen Aufnahmekapazität von 250 Blatt oder über eine Universalzufuhr mit maximal 50 Blatt Aufnahmekapazität. Die Duplex-Einheit des FS1120D bietet doppelseitigen Druck für Papiere der Stärke 60 - 105 Gramm pro Quadratmeter und für die Formate A4, Letter, Legal und Folio. Alle Angaben hierzu gelten für Papiere mit maximal 0,11 Millimeter Dicke.

Der Kyocera FS-1020D misst 375 x 393 x 250 Millimeter in Höhe, Breite und Tiefe und wiegt 12 Kilogramm. der Stromverbrauch beträgt 4,4 Watt im Sleep-Modus, 7,3 Watt im Stand-by-Modus und 524 Watt im Betrieb beziehungsweise 330 Watt im Spar-Modus (das bedeutet halbe Druckgeschwindigkeit). Die Schallemission liegt bei 29,5 Dezibel im Stand-by-Modus und bei 51,8 Dezibel im Betriebs-Modus, beziehungsweise bei 47,2 im Spar-Modus. Toner von Kyocera - Kit schwarz an (TK-18) mit einer Kapazität von 2500 Seiten. Der Kyocera FS-1020D kann mit verschiedenen Druckmedien betrieben werden. Es wird empfohlen grundsätzlich nur Originalmaterialien zu verwenden.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-3900DN

Der Kyocera FS-3900DN ist ein Schwarzweiß Laserdrucker der neuen Generation und zeichnet sich besonders durch niedrige Druckkosten, ein ansprechendes Design und besondere Langlebigkeit aus. Vorteilhaft ist, dass nur die Tonereinheit und der Auffangbehälter zu tauschen sind. Die anderen Bauteile überdauern in der Regel den gesamten Lebenszyklus des Gerätes. Zur Auswahl stehen die zwei Toner von Kyocera TK-310 und TK-320, mit einer Kapazität von 12.000 (TK-310) und 15.000 (TK-320) Seiten.

Das Druckbild des Kyocera FS-3900DN ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis aus betrachtet, ausgesprochen gut und detailreich. Multipage-Druck wird von ihm genauso beherrscht, wie der Druck von Postern. Mit maximalen 35 Seiten pro Minute beweist der Kyocera FS-3900DN seine Leistungsfähigkeit, ohne dabei nennenswerte Qualitätsverluste beim Druck zu verzeichnen. Die Standardauflösung beträgt 1200 x 1200 dpi beziehungsweise 1800 x 600 dpi, und mit KIR (KYOCER A Image Refinement) bis 2400 x 600 dpi. Damit gelingen detailreiche Vorlagen immer perfekt und bieten ein überzeugendes Druckergebnis.

Der maximale Papiervorrat beträgt standardmäßig 500 Blatt sowie 2.100 Blatt A4 in der Duplex-Einheit. Als Druckmaterialien eigenen sich Normalpapier, Overheadfolien, Recyclingpapier (60-220 g/m2), Etiketten sowie eine Reihe von Sonderpapieren. Obwohl der Drucker sich durch eine große Leistungsfähigkeit auszeichnet, sind die Abmessungen und das Gewicht dagegen eher bescheiden. Größe: 320 mm x 382 mm x 394 mm (H x B x T) Gewicht: Ca. 16,7 kg (Basisgerät, betriebsbereit) Der KX-Treiber unterstützt sehr vorteilhaft das Anlegen von Treiberprofilen.

Damit lassen sich häufig benötigte Einstellungen sehr einfach abspeichern, die dann jederzeit wieder abrufbar sind. Für die Statusüberwachung und Konfiguration über einen Computer, ist der mitgelieferte KM-Netviewer ideal. Das Tool unterstützt alle SNMP-kompatiblen Multifunktionsgeräte und Netzwerkdrucker, und bietet eine komfortable Fehlerbenachrichtigung per E-Mail sowie viele weitere nützliche Funktionen zur Inventarisierung und Statusüberwachungen. Auch beim Thema Stromverbrauch arbeitet das Gerät sehr sparsam.

Mit 475 W im Betrieb, 10 W im Stand-by und nur 4,9 W im Sleep-Modus, sorgt der Kyocera FS-3900DN für einen geringen Stromverbrauch und spart damit bares Geld. Zu den Standard-Schnittstellen gehören FastEthernet (10/100BaseTX), Highspeed bidirektional parallel (IEEE 1284 kompatibel), USB 2.0 (Hi-Speed), Highspeed bidirektional parallel Steckplatz für optionalen internen Printserver sowie ein Steckplatz für eine Festplatte oder CompactFlash-Card. Die CPU liefert 750/400 MHz. Der Speicher hat in der Standardversion 64 MB RAM, kann aber optional bis auf 576 MB RAM erweitert werden. Damit ist der Drucker bestens für alle täglichen Herausforderungen im Büro ausgerüstet.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-2000D

Flexibel im Einsatz, leistungsstark und schnell im Druck, der Kyocera FS-2000D ist die ideale Wahl als Einstiegslösung für kleinere Arbeitsgruppen oder als Einzelplatzdrucker. Den Laser-Drucker zeichnet besonders die Druckgeschwindigkeit aus, die selbst für größere, umfangreiche Druckaufträge ausgelegt ist und bei rasanten 30 Seiten in A4 in der Minute liegt. Dafür sorgt auch der 64-MB-Speicher. Der Seitenspeicher lässt sich auf satte 576 MB erweitern. Das schwarz/weiß Drucker besitzt ein kompaktes Design und zeigt ein bemerkenswertes Druckbild mit einer guten Auflösung von 1200 dpi.

Beim Drucker Kyocera FS-2000D wurden die Stärken des Vorgängermodells genutzt und permanent weiterentwickelt. Vor allem die Wirtschaftlichkeit stand dabei im Vordergrund. So besitzt das Modell Kyocera FS-2000D eine standardmäßige Duplexfunktion, die es dem Anwender ermöglicht, den Papierverbrauch um die Hälfte zu reduzieren. Die weltweit von Kyocera patentierte und bewährte ECOSYS-Technologie, die auf enorm langlebigen Komponenten, basierend auf amorphem Silizium, beruht, ist eine äußerst wirtschaftliche Lösung für die Klasse der Laserdrucker.

Dank des Einsatzes dieser langlebigen Bestandteile wird als einziges Verbrauchsmaterial nur ein Toner von Kyocera benötigt. Hier spart der Nutzer bares Geld und schont die Umwelt. Es müssen keine kompletten Cartridges ausgetauscht werden, wie es normalerweise bei Laserdruckern üblich ist. Der Original Toner von Kyocera TK-310 (schwarz) reicht bei einer Abdeckung von 5 % für bis zu 12000 Seiten. Der Kyocera FS-2000D besitzt zwei individuell ansteuerbare Papierzuführungen mit einer Kapazität von 1100 Blatt.

Das Gerät verarbeitet auch stärkeres Papier bis zu 220g. Ein 400 MHz schneller Controller steuert den Drucker, der sechs Emulationen, beispielsweise Postscribt 3, unterstützt. Da der Kyocera FS-2000D sowohl als Netzwerkgerät, als auch über die optionale Netzwerkschnittstelle betrieben werden kann, wird er sämtlichen Anforderungen gerecht. Der Laserdrucker verfügt zudem über eine parallele Schnittstelle und über USB 2.0. Der USB-Zugang sorgt für die Verbindung des Druckers mit externen Speichermedien, die direkt angeschlossen werden und ohne PC einsatzbereit sind.

Auch eine optionale Festplatte findet über einen weiteren Steckplatz Anschluss. Der Kyocera FS-2000D braucht dank der One-Chip-Technologie, die besonders in multifunktionalen Systemen ihre Stärken zeigt, keine zusätzlichen Netzwerkkarten oder Speicherkarten mehr. Alle Steuerungsmodule sind auf dem Mainboard des Druckers integriert. Die Bauweise und der Gerätezuschnitt des Kyocera FS-2000D ermöglichen einen besonders geräuscharmen Betrieb. Die revolutionäre Technik, der hohe Bedienkomfort, die sehr gute Ausstattung, die Benutzerfreundlichkeit und dazu die extrem niedrigen Verbrauchskosten sind überzeugende Argumente, die für diese Gerät sprechen.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-1300D

Wer einen kleinen, aber leistungsstarken Schwarz-Weiß Laserdrucker für das Arbeitszimmer oder ein Handwerksbüro sucht, trifft mit dem FS-1300D von Kyocera eine gute Wahl, weil sich das Gerät problemlos installieren bzw. einbinden lässt, bezüglich der Systemanforderungen sehr genügsam ist und außerdem noch als sparsamster Drucker in seiner Kategorie gilt. 375 mm x 393 mm sind seine Abmessungen und mit einer Höhe von 250 mm kann der Kyocera FS-1300D sogar in Regalen aufgestellt werden.

Die benötigten Treiber machen keinen Unterschied zwischen Linux, MacOS, UNIX oder Windows, der monochrome Drucker ist im Handumdrehen betriebsbereit und benötigt dann lediglich sechs Sekunden zum Aufwärmen. Den Input bekommt der Kyocera FS-1300D über eine USB-Schnittstelle, wobei die Version 2.0 für wesentlich höheres Tempo sorgt als bei seinen Vorgängern. Die Papieraufnahme erfolgt beim Kyocera FS-1300D mittels einer Kassette, deren Kapazität bei 250 (800) Blättern liegt oder über die Universalzuführung für 50 einzelne Blätter.

Wenn der Laserdrucker mit seiner Arbeit beginnt, zeigt der 360-MHz-Prozessor, was in ihm steckt, denn eine Druckgeschwindigkeit von 28 Seiten (A4) pro Minute ist beachtlich. Die Kosten pro Seite belaufen sich dabei durchschnittlich auf sparsame 0,013 EUR pro A4-Seite, was selbst bei der maximal empfohlenen Leistung von 20.000 Seiten pro Monat noch überschaubare Kosten sind. Auch die Leistungsaufnahme - insbesondere im Stand-by-Modus ist mit nur 8 Watt auch alles andere als verschwenderisch.

Die Auflösung des Kyocera FS-1300D liegt bei 1.200 x 1.200 Pixeln und hinsichtlich der Schriftarten kann der Drucker mit einer Bitmap-Schrift, 45 Barcodes und 80 Outline-Schriften umgehen. Bei den Formaten können beim Kyocera FS-1300D A4, A5, A6, B5, Letter, Folio und Legal verwendet werden, wobei das A6-Format aus der eingebauten Papierkassette entnommen wird. Und natürlich kann auch die Ablage für ausgedruckte Blätter bis zu 250 Seiten aufnehmen (Druckseite nach unten). Auch bei den möglichen Medien (Folien, Papier, Etiketten etc.) ist der Kyocera FS-1300D auf Augenhöhe mit größeren Modellen anderer Hersteller.

Der interne Speicher des Kyocera FS-1300D verfügt über eine Kapazität von 32 MB, kann aber mittels verschiedener Compact-Flash-Karten auf bis zu 544 MB aufgerüstet werden. Zu den wichtigsten Verbrauchsmaterialien gehört auch beim FS-1300D natürlich die Toner von Kyocera. In dem Fall trägt sie der Toner von Kyocera die Bezeichnung TK-17 und reicht für weitere ca. 6.000 Seiten aus. Auch separate Flaschen mit gut 300 gr. Toner von Kyocera sind erhältlich (TK-130), die sollen pro Flasche sogar für bis zu 7.200 Seiten ausreichen. Hier sind zum besseren Handling gleich ein paar Schutzhandschuhe sowie ein Trichter zum Aufschrauben und Umfüllen enthalten. Ebenfalls als Zubehör erhältlich ist ein Unterschrank für den Drucker mit der Bezeichnung CB-100.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-1920

Der Kyocera FS-1920 ist ein leistungsfähiger schwarz/weiß-Laserdrucker mit einer Auflösung von 1800 x 600 dpi. Er verfügt über einen integrierten Speicher von 32 MB, der allerdings auf bis zu 288 MB erweitert werden kann und damit für die Bewältigung selbst größter Druckaufträge geeignet ist. Aufgrund seiner praktischen Abmessungen von 345 x 390 x 300 mm und seinem Gewicht von rund 13 kg passt der Drucker auf jeden üblichen Schreib- oder Computertisch. Der Kyocera FS-1920 verfügt über einen seriellen und einen USB 2.0-Anschluss und ist mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel.

Der Kyocera FS-1920 zeichnet sich durch seine sehr hohe Druckqualität vor allem bei Textdrucken aus. Diverse Testberichte bestätigten, dass die Zeichenränder nur sehr geringe, ausschließlich mit der Lupe erkennbare Ausfransungen aufweisen. Darüber hinaus wird dem Drucker eine extrem hohe Arbeitsgeschwindigkeit bescheinigt. Nach einer durchschnittlichen Anlaufzeit von 9,5 Sekunden druckt der Laserprinter satte 28 Seiten pro Minute und lag mit dieser Frequenz bei Vergleichen regelmäßig auf den ersten Rängen.

Die hohe Druckgeschwindigkeit in Kombination mit seinem Papierfachvolumen von bis zu 600 Blatt machen den Kyocera FS-1920 zu einem idealen Drucker auch für mittelgroße Firmennetzwerke. Der FS-1920 - Nachfolger des seinerzeit bereits hoch gelobten FS-1900 - verfügt wie alle Modelle des Herstellers Kyocera Mita über eine sehr langlebige Trommel, die auf eine Leistung von bis zu 300.000 Druckseiten ausgelegt ist. Durch diese lange Lebensdauer sinkt der Preis für eine mit dem Kyocera FS-1920 gedruckte Seite auf unter 1 Cent.

Mit diesem geringen Seitenpreis liegt das Gerät auch hier bis heute auf einem Leistungsniveau weit über dem Durchschnitt der handelsüblichen schwarz/weiß-Laserdrucker. Im Lieferumfang eines neuen Gerätes waren - neben dem Drucker selbst - ein USB-Kabel, ein Stromkabel und eine angebrauchte, ungefähr halb volle Tonerkartusche enthalten. Selbst wenn der Drucker nicht nach seinem vollen Potenzial verwendet wurde, dürfte der standardmäßig mitgelieferte Toner auch bei dem letzten verkauften Gerät mittlerweile aufgebraucht sein.

Die Nachfüllkartuschen werden allerdings natürlich noch immer verkauft und unter der Bezeichnung TK-55. Mit der frischen, vom Hersteller und im Fachhandel beziehbaren Toner von Kyocera entfaltet der Kyocera FS-1920 aufs Neue seine hervorragenden Druckqualitäten und sorgt für ein optimales Druckergebnis zu einem denkbar niedrigen Preis.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-C 5100DN

Der Laserdrucker Kyocera FS-C 5100DN bringt Farbe in das Büro. Erschwinglich in der Anschaffung und mit den niedrigsten Druckkosten in seiner Klasse ist dieser Drucker die professionelle Lösung für den Farbdruck in Büro und Praxis. Der Kyocera FS-C 5100DN kann durch die Netzwerkschnittstelle von mehrere Rechner gleichzeitig aus genutzt werden, bietet aber auch einen USB 2.0 Anschluss für den traditionellen Anschluss an einen Computer. Die Druckgeschwindigkeit ist mit bis zu 21 Seiten in der Minute in schwarz/weiß und in Farbe sehr gut.

Durch die durch Multibit Technologie kann die Druckqualität auf 9600 eingestellt werden und so ist sogar der Ausdruck von Fotos auf Fotopapier in sehr guter Qualität möglich. Eine intelligente Lösung um Papier zu sparen ist die Duplexeinheit für den beidseitigen Druck, die nerviges Sortieren erspart und für große Dokumente sehr gut einsetzbar ist. Die Multifunktionszufuhr für Papier liegt bei 150 Blatt, durch die Anwendung einer Papierkassette, die auch Papier im A6 Format aufnimmt, können jedoch bis zu 250 Blatt eingelegt werden.

In Testberichten schneidet der Kyocera FS-C 5100DN für seine Klasse sehr gut ab und es werden vor allem die stabile Funktion ohne Papierstau und sonstige Ausfälle gelobt. Der Drucker bietet höchste Flexibilität, da durch die Kyocera Steuersprache PRESCRIBE IIc aufwendige Logos, Grafiken und Formulare systemunabhängig erstellt und im Drucker gespeichert werden können. Durch diese Lösung entfällt die Einbindung in Druckdateien, der Abruf erfolgt nur nach Bedarf und das Netzwerk wird entlastet.

Der KM NetViewer sorgt für eine ideale Netzwerkadministration, da eine komplette Steuerung und Überwachung von jedem PC aus möglich ist. Es wird das standardisierte Protokoll SNMP unterstützt. Über einen Status-Monitor wird der aktuelle Zustand des Kyocera FS-C 5100DN angezeigtund es kann direkt auf das Command-Center zugegriffen werden. Hier ist es möglich Netzwerkeinstellungen zu modifizieren, den Sleepmodus anzupassen oder das Bedienfeld zu sperren.

PDF-Dateien können direkt vom USB-Stick aus über den USB Host ohne PC über das Bedienfeld gedruckt werden. Die Toner von Kyocera für den Kyocera FS-C 5100DN werden unter der Typenbezeichnung Original Toner von KyoceraTK540K Toner Black, Toner von Kyocera TK-540C Toner Cyan, TK540M Toner Magenta und TK540Y Toner Yellow geführt. Die Toner von Kyocera in Farbe sind für 3500 Seiten ausgelegt und der schwarze Toner für 5000 Seiten, somit bietet ein komplettes Tonerset sehr ausgiebige Druckvolumina für einen vernünftigen Preis, was die niedrigen Druckkosten des Kyocera FS-C 5100DN bestätigt.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-920

Das Internet, aber auch der Fachhandel, bietet dem Konsumenten eine große Anzahl an verschiedensten Druckermodellen, die alle durch ihre ganz eigenen Besonderheiten überzeugen sollen. Wer aber nach einem eher schlichten Laserdrucker Ausschau hält, der sollte einen näheren Blick auf den Drucker FS 920 der Firma Kyocera werfen. Der Kyocera FS-920 ist ein einfach gehaltener Laserdrucker, der zuverlässig und schnell die täglichen Arbeiten im Büro, aber auch Zuhause, übernimmt undausführt.

Er druckt einfarbig, und das in einem makellos zügigen Tempo von bis zu 18 Seiten in der Minute. An den Computer wird er mit Hilfe eines Kabels über eine USB Schnittstelle angeschlossen, und stellt so dem Nutzer seinen 266 Hertz starken Prozessor zur Verfügung. Eine serielle Schnittstelle ist darüber hinaus jedoch auch gegeben. Er erlaubt es, mit einer Auflösung von 600 x 600 dpi auf Normalpapier zu drucken - somit steht also der einwandfreien Qualität des Textes, einfacher Grafiken und Tabellen, in 1200 dpi nichts im Wege.

Der schnelle Arbeitsprozess ist auch dadurch gewährleistet, dass der Drucker bis zu 250 Blatt Papier in seinem Papierfach aufnehmen kann, was ein ständiges Nachfüllen erspart. Optisch überzeugt er durch ein eher schlichtes, aber doch modernes und schnittiges Porsche-Design, welches sich optimal mit den Gegebenheiten des Arbeitsplatzes verbinden lässt, oder gar positiv heraus sticht. Hier ist auch die relativ geringe Größe des Druckers von Vorteil, da er sich platzsparend positionieren und integrieren lässt.

Die Höhe des Druckers beträgt nicht ganz 40 cm, und auch die Tiefe liegt mit 38 cm noch unter dieser Grenze. Die Breite ist mit 24,5 cm angegeben, und liegt damit unter der durchschnittlichen Breite vieler Konkurrenzprodukte. Aber nicht nur die technischen und optischen Details lassen den Drucker in die engere Auswahl für sämtliche dokumentarische Arbeiten rutschen. Auch die geringen Betriebskosten des Kyocera FS-920 stellen einen deutlichen Vorteil gegenüber vielen anderen Druckern dar.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-920 steht das Hersteller-eigene Toner-Kit TK-110 bereit. Diese original Toner von Kyocera soll bis zu 6000 Seiten, bei ca. 5% Deckung, drucken, und somit die ideale Office-Lösung darstellen. Aber auch für andere Vieldrucker ist der Kyocera FS-920 eine optimale Lösung. Fazit: Wer einen Drucker für seine täglichen Arbeiten sucht, und keinen Farbdrucker benötigt, der ist mit dem Kyocera FS-920 gut beraten. Er arbeitet effizient, sparsam und schnell - und hält trotzdem konstant die versprochene Qualität.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-1010

Kyocera Mita ist ein Tochterunternehmen des japanischen Kyocera-Konzerns, das sich hauptsächlich mit der Produktion von Druckern und Kopierern befasst. Zu den erfolgreichsten Modellen des Unternehmens zählt der Laserdrucker Mita FS-1010. Der Kyocera FS-1010 ist 375 mm hoch und benötigt eine Stellfläche von nur 222 mm x 378 mm. Um einen gelungenen optischen Auftritt des knapp 10 kg leichten Druckers muss man sich keine Sorgen machen, denn beim Design waren echte Profis aus dem Hause "F.A. Porsche" am Werk.

Zum Anschluss an den PC oder zur Einbindung in ein Netzwerk bietet der Kyocera FS-1010 eine USB-Buchse (1.1) sowie eine parallele Schnittstelle (IEEE 1284) an. Das Normal- oder Recycling-Papier lagert beim Kyocera FS-1010 in einer Universalkassette, die maximal 250 Blätter aufnehmen kann. Alternativ bringt der Laserdrucker noch eine universelle Papierzufuhr mit, die mit bis zu 50 Blättern bestückt werden kann. Natürlich kennt der Drucker alle gebräuchlichen Papierformate (A4, A5, B5,Letter, Legal), es können aber auch Formate frei definiert werden, solange diese sich zwischen 148 x 210 mm und 216 x 297 mm bewegen.

Auch bei den möglichen Materialien ist vom Briefumschlag über Folien bis zum Etikett alles vertreten, was im Büroalltag eingesetzt wird. Herzstück des Kyocera FS-1010 ist ein Prozessor mit 200 MHz. Der bereits installierte Speicher hat eine Größe von 16 MB, kann aber auf insgesamt 144 MB erweitert werden. Die Auflösung des Schwarzweiß-Druckers liegt bei 1.200 dpi, die aber mittels einer Kanten- und Vektorglättung auf das Doppelte erweitert werden kann. Nach Inbetriebnahme und einer Aufwärmphase von rund 10 Sekunden liegt das Tempo des Kyocera FS-1010 laut Hersteller bei 14 Seiten (s/w) pro Minute (A4-Format).

Besonders für Kleinunternehmen dürfte noch von Bedeutung sein, dass der Kyocera FS-1010 pro Monat bis zu 10.000 Seiten schafft (ebenfalls bezogen auf das A4-Format). Dabei ist der mit dem "Blauen Engel" zertifizierte Laserdrucker besonders sparsam, weil das Netzteil im Sleep-Modus nur alle 5 Sekunden getaktet wird, was die Leistungsaufnahme auf magere 13 Watt verringert. Eine schwarzer Toner von Kyocera für das Gerät kann unter der Bezeichnung TK-17 nachgekauft werden, sie reicht laut Hersteller für etwa 6.000 Seiten (A4). Ferner bietet der Fachhandel auch alle Papierformate und Druckmedien sowie diverse Kabel und Adapter an. Bei der Speichererweiterung (CompactFlash Karte) kann zwischen 8, 16, 32, 64, 128 MB gewählt werden.

Toner von Kyocera für den Kyocera FS-1030D

Der Kyocera FS-1030D ist in dynamischen Linien und Formen designter Schwarz/Weiß-Laserdrucker für Formate bis A4 auf der Basis der Kyocera ECOSYS Laser-Technologie. Das Modell mit integrierter Duplex-Einheit für automatischen Doppel Seiten Druck zeichnet sich durch eine hohe Druckgeschwindigkeit, durch hervorragende Druckqualität und durch einen sehr geringen Stromverbrauch aus und ist damit bestens gerüstet für den täglichen Einsatz im Betrieb oder auch zu hause im Freizeitbereich oder im Home-Office.

Als CPU verwendet der Kyocera FS-1030D Power PC 440/400MHz und er druckt mit einer Auflösung von 1800 x 600 dpi in der Normalausstattung und mit 2400 dpi mittels KIR 2. Intern stehen ihm 32 MB RAM zur Verfügung. Die Speicherkapazität ist bis auf 288 MB RAM erweiterbar. Der Kyocera FS-1030D bietet als Stndard-Schnittstellen einen High speed bi-directional parallel-Anschluss, einen USB (Full Speed) und einen KUIO-LV-Steckplatz. Außerdem bietet das Modell einen Steckplatz für eine optionale CompactFlash-Card. Vorinstalliert arbeitet der FS 1030D mit 80 Outline-Fonts.

Der Kyocera FS-1030D ist kompatibel mit allen gängigen WIndows-Betriebssystemen sowie mit den Mac OS X 10.2 oder höher, UNIX, LINUX und mit weiteren. Das Modell druckt nach einer Aufwärmzeit von 15 Sekunden die erste Seite innerhalb von 10 Sekunden und danach mit einer Geschwindigkeit von bis zu 22 Seiten A4 pro Minute. Das durchschnittliche monatliche Druckvolumen des FS-1030D beträgt 2800 Seiten berechnet auf 36 Monaten. Die einmalige monatliche Spitzenauslastung gemäß der Garantiebedingungen beträgt 20000 Seiten A4.

Der Stromverbrauch des Kyocera FS-1030D beträgt 4,3 Watt im Sleep-Modus, 8,4 Watt im Stand-by-Modus und 370 Watt im Druckbetrieb. Die Schallemission liegt im Stand-by Modus bei 28 Dezibel und im Betrieb bei maximal 53 Dezibel. Das Gerät misst 378 x 375 x 235 Millimeter in Breite, Tiefe und Höhe und wiegt 10,5 Kilogramm. Die Papierzufuhr erfolgt über eine integrierte Kassette mit eine maximalen Kapazität von 250 Blatt oder über eine Universalzufuhr mit 50 Blatt Aufnahmekapazität. Bedruckbar sind Papiere von 60 bis 163 Gramm pro Quadratmeter.

Über die Kassette sind auch weitere Formate wie A5, B5, Letter, Legal oder nach benutzerdefiniertem Format zuführbar. Als Verbrauchsmaterial für den Kyocera FS-1030D gibt es einen Toner von Kyocera Kit A4 (TK-120) für 7200 Seiten gemäß ISO/IEC 19752 im Angebot.